Freiheit, ein lebenswertes Leben beginnt.

Endlich war es mal wieder soweit, drei noch junge Vermehrerhündinnen durften ihre „Produktionsstätte" in Freiheit verlassen und sind über eine andere Tierschutzorganisation in die Obhut von BSNH e.V. gekommen.

Wir tauften sie: 

Miah
miah1
Anouk
anouk1
Bilder aus ihrer alten "Heimat".
 Emily (links)
emily1

Es war nicht leicht, wochenlang wurde hier organisiert, koordiniert, telefoniert und am Sonntag, den 22.06.14, konnten wir endlich die drei Notfelle entgegennehmen und in ihre Pflegefamilien bringen. Hier wurden sie natürlich schon mit ganz viel Wärme und noch mehr Liebe, sowie Artgenossen sehnlichst erwartet. In dieser Obhut werden sie auf ein neues, schöneres Leben vorbereitet. Bisher mussten sie „nur" Welpen produzieren, kannten kein Gras unter ihren Pfötchen, keine liebevollen Streicheleinheiten, einfach nichts... Ihr Verhalten ist schon sehr geprägt von Angst und Misstrauen aber sie scheinen zum Glück noch nicht so traumatisiert zu sein wie es leider sehr, sehr oft bei solchen als „Wurfmaschinen" benutzten Hündinnen der Fall ist. Aber jetzt dürfen sie endlich ein schönes Hundeleben kennenlernen und auch genießen.

Miah, Ankunft und Begrüßung
miah3
Die sich noch zurückziehende Anouk
anouk3
Emily, noch sehr zurück haltend
emily3

Ohne ehrenamtliche Helfer, finanzielle Unterstützung durch Spendengelder, sowie Patenschaften etc. wären solche Rettungsaktionen sowie unsere ganze Tierschutzarbeit überhaupt nicht möglich. Daher suchen wir immer helfende Hände, die z.B. sich als Pflegestelle zur Verfügung stellen, uns bei Fahrketten unterstützen und/oder unsere Arbeit mit einer ihnen möglichen Spende unterstützen.