Moja" - Berner Sennenhündin, geb. ca.06/2015,nicht kastriert - Angstmaus aus schlechter Haltung darf nun vorsichtig ins neue Leben starten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tagebucheintrag vom 11.07.2017

    Und hier kommen neue Bilder von Moja. :liebe1:

















    Die Läufigkeit hat Moja bis jetzt gut hinter sich gebracht, wir hoffen, das es auch so bleibt. Sie macht auch Fortschritte, aber nur kleine, da ist immer noch sehr viel Geduld notwendig. Sie ist immer noch sehr vorsichtig, aber sie nimmt das Leckerchen schon, wenn es direkt vor meinen Füßen liegt und rennt auch nicht jedes mal bis hinten zum Gartenzaun.
    Sie sucht auch die Nähe, aber es dauert wohl noch einige Zeit, bis der Knoten geplatzt ist. Wenn wir mit unserer Hündin Gassi gehen, sucht sie sich manchmal etwas was sie dann auch kaputt macht, am liebsten natürlich Schuhe, manchmal vergisst einer die Tür zu schließen und schon hat sie wieder etwas gefunden was dann dran glauben muss.
    Ihr Hundespielzeug ist noch heile wie am ersten Tag. Das ist bestimmt nicht böse von ihr gemeint, aber sie möchte einfach nicht alleine zu Hause bleiben. Sie ist aber trotzdem eine liebenswerte Maus und irgendwann ist sie auch soweit, das sie ihr Bernerleben in vollen Zügen genießen kann. Sie braucht halt etwas länger als Marlo.


    Aber wir arbeiten jeden Tag mehrmals mit ihr und üben uns in Geduld, was mir nicht immer leicht fällt, aber da muss ich nun durch und erinnere mich daran, wie es damals mit unserer Hündin war. Es dauert eben alles ein wenig länger.
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!