"Marlo" - Berner Sennenhund,Rüde geb.ca.06/2015,nicht kastriert - darf das Leben nun für immer in SEINER Familie genießen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tagebucheintrag vom 23.04.2017

    Hallo :hallo: , ich bin´s , Marlo :liebe1: .


    Mir geht es gut.
    Meine Pflegeleute sagen, sie kommen gar nicht mit dem Schreiben hinterher,
    so toll entwickle ich mich Tag für Tag :perfekt: .
    Sie sind ja immer total entzückt, wenn ich mal bei ihnen zum Kraulen vorbei schaue :heilig: .
    Na gut, dann mach ich das halt jetzt auch immer öfter :zwink3: .
    Heute waren wir mal eine größere Runde im Wald spazieren :hund2: .
    Das ist echt interessant, da gibt es so viel zu sehen und schnüffeln.
    Und da kommen auch immer so Dinger mit 2 Rädern vorbei :crazygirl: .
    Anfangs hab ich mich erschreckt, aber jetzt... die interessieren mich doch gar nicht :zwink2: .
    :knipse: haben die Zweibeiner auch gemacht:

    Über Stock und Stein


    Immer den Mädl´s hinterher


    Hier zeigen sie mir eine Wasserstelle, aber da weiß ich noch nichts mit anzufangen


    Dieses Bild kennen die "Insider" bestimmt :lupe: .
    Die Zweibeiner sagen, im Hintergrund liegt "das gelobte Land" :huch: .
    Das wollen sie mir auch bald zeigen :zwink3: .




    Marlo, schau mal!
    Hey du Knipser, was denn? Kommst du jetzt auch mal :warten:


    Pflegefrauchen hofft ja, daß das immer so aussieht :heilig:


    :liebe1:




    Und noch ein Versuch, mir das Wasser näher zu bringen


    Das war´s dann mal wieder für heute :hallo: .
    Wir berichten bald mal wieder :ja: .
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 26.04.2017

    Hier eine erste Einschätzung von Marlo-Bär nach 2 Wochen Pflegeaufenthalt:

    Gesundheit:

    Marlo hat eine Schulterhöhe von 68 cm und ist geschätzte 47kg schwer.
    Er frisst gut, allerdings ist ihre Hoheit verwöhnt und macht das im liegen.
    Leckerlies nimmt er so gut wie nichts an.
    Hatte zwischendurch mal dünneren Kot, hat sich aber wieder stabilisiert.
    Der Verdacht auf Hefepilz in den Ohren hat sich nicht bestätigt, ist nur Dreck.
    Sonst keine Auffälligkeiten.

    Verhalten:

    Ist noch zurückhaltend, aber er taut von Tag zu Tag mehr auf.
    Kam schon mal ins Schlafzimmer und hat uns begrüßt.
    Beim Frühstück kam er an den Eßtisch und hat Hallo gesagt.
    Im allgemeinen kommt er schon häufiger zum Streicheleinheiten abholen.
    Aber eine unserer Hunde-Mädl´s sollte schon dabei sein.
    Beim Gassigehen weicht er z. B. Kanaldeckel aus, er läuft nicht darüber.
    Fahradfahrer ignoriert er.
    Wir haben Bekannte, für ihn Fremde, getroffen, hier hat er sich nach kurzer Zeit vorsichtig angenähert und diese beschnuppert.

    Hundebegegnungen:

    Der unkastrierte Jagdhundrüde ist am Fahrrad in 3m Entfernung vorbei..... keine Reaktion.
    Ein kastrierter Rüde in 5m Entfernung wurde mit einem Fiepen begrüßt, für uns hat es sich
    freudig angehört.
    Dieser Rüde hat Marlo sogar Gesten zur Spielaufforderung gezeigt, das wollten wir jedoch noch nicht versuchen.
    Heute haben wir Dackelfreunde getroffen, Marlo wollte gleich hin, aber auch hier warten wir ab.

    Berührungsängste / Umwelt:

    Wir können Marlo so gut wie überall anfassen, außer.... die Vorderläufe.
    Er zieht diese bei der kleinsten Berührung zurück, legt sich sogar drauf.
    Alltagsgeräusche sind für ihn kein Problem.
    Bei ungewöhnlichen Geräuschen zuckt er zwar, aber er ist gleich wieder locker.
    Wenn beim Gassigehen die Leine mal verheddert ist er kurz verschreckt,
    geht dann aber gleich wieder locker mit weiter.
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 30.04.2017

    Marlo unterwegs!


    Heute haben wir eine Wanderung mit Marlo-Bär unternommen.
    Da er bisher unterwegs kein Wasser angenommen und von keiner Pfütze / Bach getrunken hat, sind wir zur Regnitz gewandert in der Hoffnung, unsere Mädl´s zeigen ihm, wofür das Wasser gut ist :zwink3: .
    Los ging es von zu Hause über den Distelberg nach Pettstadt, an die Regnitz und im Bruderwald wieder zurück :hund2: .
    Der Schatz war gut mit dabei und hat alle Herausforderungen gemeistert :perfekt: .

    Eine kleine :ups: Bildausbeute gibt es auch :huch: :

    Wasser, bähhhhhh


    Der erste Anstieg für unseren Flachländer, hoch auf den Distelberg


    Kurze Verschnaufpause auf Höhe 330m


    Endlich :jeah: , Marlo hat verstanden, wofür das nasse Zeug gut ist :ja:


    Ausguck auf die fränkische Jurahöhe


    Im Hintergrund Bildmitte der Pulverberg bei Buttenheim, vermutlich ein Vulkanchen


    Haa, die Mittagsbank


    :liebe1:


    Oft an Mama Isa´s Seite


    Und an der Regnitz, die Damen machens vor








    Fiona zeigt ihm ihre Balancekünste


    Da muß er natürlich hinterher


    Weg da, jetzt komm ich




    Eroberung des Bugs


    Der Ostfriese macht klar Schiff :huch:






    Mitten durch


    So trinkt er auch zu Hause :haare: , Wischwasser ist da nicht mehr nötig :huch:


    Wasserstelle Wolfsruhe im Bruderwald, hier ging letzte Woche noch gar nichts


    Und geordneter Heimmarsch


    Zu Hause geht es dann ab zum Füße waschen


    Mit der Standard 100 super sanften Brause für sensible Hundepfötchen


    auch für empfindliche Blumen geeignet :blum:


    Wieder ist eine tolle lehrreiche Woche mit dem Bärchen rum :friends: .
    Wir melden uns bald wieder :hallo: .
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 06.05.2017

    Und wieder einen Schritt weiter


    Marlo hat uns heute wieder überrascht :freu4: . Eigentlich wollten wir nur das Auto vorbereiten, daß wenn Marlo soweit ist, für die drei Hundis auch genug Platz ist.
    Fräulein Fiona, die ja momentan so gar nicht springen sollte, ist natürlich gleich reingehüpft :haare: .
    Marlo hat sich auch gleich umgeschaut und schwupdiewupp... drin war er :rofl: .
    Es war ihm gar nicht mal so unangenehm da drin.
    Der Pflegepapa ist gleich losgedüst, um die Knipse zu holen :run: ,
    war ja so nicht eingeplant :huch: .
    Dann haben wir probiert, wie Marlo beim rausgehen reagiert....
    Null Problemo :cool: .
    Und wieder rein?
    Hier musste sich natürlich Madame Isa mit einmischen und auch mit reinspringen...
    die das ja eigentlich auch nicht soll :pfanne: .
    Also Platz finden die Drei auf jeden Fall :perfekt: .
    Und irgendwann klappt es dann auch bei allen mit der Rampe :daumen: .

    An dieser Stelle möchte ich mich bei unserer Hundetrainerin ganz herzlich bedanken :thx: , daß sie uns damals auf den Ü-Ei-Kurs aufmerksam gemacht hat :ja: .
    So vieles, was wir da gelernt haben, können wir bei Marlo umsetzen :ichhabs: .
    Da er überhaupt nicht bestechlich ist und auch nicht voll geblubbert werden möchte,
    ist das, was sie uns da gezeigt hat echt Gold Wert :euro: .
    Also, wer einen "ängstlichen", scheuen, vorsichtigen Hund hat....
    schaut euch nach diesen Kurs um :lupe: .

    Hier noch die Beweise:

    Drin ist er


    Hier sieht man schön seine braunen Augen :liebe1:




    Also mehr entspannt geht doch nicht :cool1:




    Und mal wieder raus


    Wer ist hier denn jetzt wer :??:






    Er muss gar nicht springen, mit seinen langen Beinen steigt er eben mal ganz gemütlich raus :oops:

    Und nochmal rein


    Wir wünschen euch einen schönen Sonntag :hallo:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 13.05.2017
    Marlo´s Waschtag


    Marlo entwickelt sich immer mehr zum Wasserbären :crazygirl: .
    Morgens springt er wie ein Reh durch das nasse Getreidefeld und freut sich wie Bolle :jeah: und sobald der Bach gesichtet wird, ist er drin :ja: .
    Alsooooooo....... haben wir heute die Gelegenheit genutzt und Marlo wurde GEWASCHEN :wanne: .
    :lupe: die :knipse: :

    Fiona passt gut auf ihren Kumpel auf


    Aber hält doch lieber Sicherheitsabstand :huch:


    Wie jetzt, das glibbrige Zeugs soll besser riechen als ich :niesen:


    Na gut, dann halt ich halt mal still


    Fertig :perfekt:


    Aber jetzt nichts wie weg :run:


    Beim Abtrocknen gab es dann eine Kuscheleinheit :knutsch3:


    Marlo war zwar nicht wirklich begeistert, hat das aber toll mitgemacht :orden:
    und riecht jetzt eindeutig besser :perfekt: .
    Wir wünschen euch einen schönen blumigen Sonntag :hallo:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 21.05.2017

    Eine weitere Woche MARLO


    Schon wieder ist eine Woche mit dem Super-Bärchen rum.
    Marlo taut täglich mehr auf, aber leider kommen noch immer Situationen, in denen er in seinen "Panikmodus" verfällt :ungl1: .
    Oft können wir den Grund nicht erkennen, aber jedesmal kommt er schneller wieder da raus :knutsch3: .
    Hier eine Bildzusammenfassung von dieser Woche:

    Hier haben wir letzten Sonntag eine kleine Übungsausfahrt mit dem Bärchen gemacht.
    Marlo drängelt sich richtig vor, sobald die Autotür offen ist.
    Er will unbedingt als Erster in die (sichere) Höhle :huch: .


    Fiona darf wieder ein wenig laufen


    Isa rennt schon mal zum Bach


    Und schon sind sie drin


    Diese Kutsche hat Marlo nicht gestört, hat nur interessiert geschaut :perfekt:




    Dann abends beim wiegen






    Heute haben wir dann einen kleinen Ausflug unternommen.
    Hier rennt Pflegefrauchen mit Marlo, das macht ihm mittlerweile Spaß,
    vor einigen Tagen hat er da noch Angst bekommen


    Bin ich ein Großer :liebe1:




    Viel Spaß in dieser Woche und :hallo:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 28.05.2017

    Marlo in der Fränkischen Schweiz


    Halli Hallo, hier ist der Marlo :hallo: .
    Meine Pflegeleutchen und meine zwei Anstandsdamen haben mich heute in die Fränkische Schweiz entführt :freu1: .
    Wir haben eine kleine Wanderung bei Pottenstein unternommen. Ich hab das ganz toll mitgemacht.... sagen die Zweibeiner. Wir hatten einiges an Begegnungen, Hunde lasse ich ganz locker vorbeilaufen und bei Menschen muss ich doch schon mal hin und wieder mein Näschen hinstrecken :ja: .

    Ein paar Bildchen habe ich auch für euch mitgebracht:

    Die Burg Pottenstein


    Hier rodeln die Zweibeiner sogar im Sommer :??:


    Die kleine Fiona zeigt mir das Felsenkraxeln


    Und eine kleine Erfrischung an der Teufelshöhle


    Im Gleichschritt.....


    Hey, kommt ihr auch, oder was?


    Am Schöngrunder See


    Jaaaaaa :ja: , da hab ich mich auch durch getraut :vic:


    Und noch ein Kneippbad


    :wanne:


    Soooo, dann schauen wir mal, was diese Woche so alles bringt :zwink3: . :hallo:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 05.06.2017

    Marlo auf der Ehrenbürg (Walberla) :hallo:


    Ich war mit meinem Pflegepersonal unterwegs, auf der Ehrenbürg, genannt WALBERLA, bei Forchheim.
    Es waren wieder viele Eindrücke, die ich verarbeiten durfte. Meine Fiona macht mir vieles vor, einiges mache ich nach, aber die Zweibeiner kichern dann oft so dämlich :roll: , sie meinen ich bin so drollig Tollpatschig :crazygirl: .
    Na sollen erst die mal die vier langen Beinchen ordentlich unterbringen :crazy2: .
    Dort haben wir auch Familien mit Kindern getroffen.
    Man haben die lange gequatscht :crzy: , erst hab ich mich weiter weg gesetzt.
    Aber als ich gemerkt habe, daß Isa und Fiona sich da kräftig durchkraulen lassen
    bin ich doch mal vorsichtig hin gegangen und hab mich sogar von den Kindern anfassen lassen:ja: .
    Eine Mama der Kinder hieß sogar ISA :huch: .

    Aber nu :lupe: die :knipse: :
    Hoch zum Rodenstein


    Blick runter nach Schlaifhausen


    Das Gipfelkreuz erstürmt


    Da rüber wollen wir, das Walberla


    Das magische Leinenkreuz :huch:




    Hier haben die Leute ein Stück Mauer der Befestigungsanlage nachgebaut


    Und das darf natürlich nicht fehlen,
    ich bin der ganz Kleine rechts :baeh:


    und jetzt der ganz Große im der Mitte




    Links Wiesenthau, rechts Reuth, OT von Forchheim






    Übung macht den Meister


    Im Hintergrund die Retterner Kanzel


    Ich wünsche euch allen eine tolle Woche :hallo:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 13.06.2017

    Hallooooo, hier schreibt euch mal wieder der Marlo :hallo: .

    Wisst ihr, wo ich dieses Wochenende war????
    Jaaaaa, in Rinteln, beim Vereinstreffen :ja: .
    Wow war das aufregend, soooo viele Hunde und Menschen :puuh: .Aber ich hab das echt toll gemacht :orden: .
    Mit meinen Fellkumpels hatte ich null Probleme und von manchen Nacktnasen hab ich mich sogar anfassen lassen :hund: .
    Ein paar Bildchen gibt es auch:

    Die Nähe zum Pflegefrauchen hab ich schon oft gesucht


    Und meine Fiona hat gut auf mich aufgepasst


    Hier will ich fast mit den Fellnasen spielen, ich trau mich nur noch nicht so recht :ups:






    Immer wieder haben wir mal ein Päuschen gemacht




    Pflegefrauchen meint wohl, sie ist ein Berner :huch:


    Aber ich mag sie auch ohne Fell :knutsch3:


    So, dann mal wieder bis zum nächsten Mal :hallo:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 17.06.2017

    Marlo hat das Wettrennen für sich entdeckt


    Das letzte Wochenende hat Marlo nochmal einen richtigen Schubs gegeben.
    Er ist nochmal um einiges lockerer und entspannter geworden :freu1: .
    Marlo und Fiona haben gemerkt, daß es Spaß macht, miteinander zu toben :ripi: .
    Jeder Spaziergang wird für Wettrennen genutzt.
    Natürlich haben wir dazu auch Bilder:

    Los geht´s


    Na komm schon


    Gleich hab ich dich


    Die langen Beine sind manchmal noch im Weg :huch:


    Knuff :hetzen:


    Achtung! Tieffliegender Berner


    Zack :hetzen:


    :mampf2:


    Stell dich nicht so an, so weh tut´s auch nicht :schwester:


    Volle Breitseite


    Hier rennt sogar mal Mama Isa mit :run:


    Hundebegegnungen gibt es auch ab und an


    Alles ganz entspannt, Marlo der Buddha-Berner :teddy:


    Und Schwester Fiona zeigt ihm das Balancieren


    Wuff wuff wuff.
    Hey, was machst du da oben??? Ich komm da nicht rauf :warten:


    So, jetzt muß ich mal eine Runde faul rumliegen :schlaf2:,
    damit ich morgen wieder fit bin :grins: .
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 24.06.2017

    Marlo lebt auf!


    Marlo blüht Tag für Tag mehr auf :freu1: .
    Er freut sich jedes Mal auf´s Gassi gehen :sabber: , draußen auf der Wiese bellt er uns an und springt um uns rum :ripi: . Fiona und er sind schon richtig dicke Kumpel geworden :knutsch3: . Was sie macht wird auch ausprobiert :ja: , hin und wieder auch ihre Unarten :ups: .
    Hier haben wir noch ein paar Fotos für euch:

    Hey, geht´s jetzt endlich los, oder was? :warten:


    Fiona´s klassischer Ohrenzwicker :grins:


    Und hopp


    Und Marlo kann auch anders :ja: .
    So sieht es aus, wenn er richtig aufdreht.
    Da springt er wie wild um einen rum und bellt wie verrückt.
    Wenn man ihn nicht kennen würde, dann :angst: .
    Selbst der taffeste Staubsaugervertreter würde hier ein feuchtes Höschen bekommen :huch:


    Und Marlo´s Beller ist laut :ja: , sehr laut :taub:




    Wir wünschen euch eine gute Nacht :schlaf2: und einen schönen Sonntag :sun: .
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Tagebucheintrag vom 11.07.2017
    Halloooo :hallo: , hier bin ich mal wieder, der MARLO :hallo: .


    Ich werde süchtig :ups: , nach Kuscheleinheiten :huch: .
    Manche Tage kann ich gar nicht genug davon kriegen :hund: .
    Und das spielen hab ich jetzt auch entdeckt :ja: .
    Ich knabbere an einem Seilball und das Ohr von meinem Plüschhundi
    musste auch schon dran glauben :freu: .
    Aber was ich besonders gerne mache ist......... WANDERN :hund2: .
    Da geb ich richtig Gas und laß das auch lauthals raus :ansage: .
    Kommt :zerren: , ich nehm euch mit in den Veldensteiner Forst,
    da haben wir bei Neuhaus an der Pegnitz die "Steinerne Stadt" besucht :ja: .
    :lupe: die :knipse: :

    Blick auf Krottensee, unser Startpunkt,
    und im Hintergrund die Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz


    Komm schon Isa, du mußt auch mit ins Bild :knipse:


    Eine Schautafel des Karstkundlichen Lehrpfades


    Im Hintergrund kann man die Doline erkennen


    Mann mann mann, kann man da viel erkunden


    Und zwischendurch mach ich mich gaaaaaaanz laaaaang :huch:


    Hier in der "Steinernen Stadt" mit den "Zwei Brüdern"




    Fiona ist einfach nicht ausgelastet, hier musste sie sich gegen einen angreifenden Stock verteidigen :zwink2:


    Na Pflegefrauchen, mach ich das nicht gut? :heilig:


    Die Vogelherdgrotte, eine Durchgangshöhle




    Wir Bären brauchen keine Fackeln, unsere Beleuchtung ist immer dabei :leuchte:


    Rückblick




    Und wieder in Krottensee, diese Schafe durften hier ganz frei laufen,
    aber wir waren echt total artig :perfekt: .


    Sooooooo, dann sag ich mal wieder :hallo: und macht´s gut :friends: .
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!
  • Marlo hat die Herzen seiner Pflegefamilie im Sturm erobert und darf dort nun für immer glücklich sein :jeah:


    Wir wünschen ihm :hund: , seinen Pfotenkumpelinen :hund: :hund: und natürlich auch seinen Zweibeinern :friends:alles alles Gute und viel Spaß zusammen :freunde:
    info@berner-sennenhunde-nothilfe.de
    www.berner-sennenhunde-nothilfe.de oder www.notberner.de
    Wir helfen Berner Sennenhunden in Not!