Schwerste Verletzungen – Berner Hündin Lábibi im Noah Tierheim Ungarn

Welch grausames Schicksal diese arme Maus erleiden muß 🙁

BSNH wird das Tierheim mit einer Spende unterstützen.

Wenn auch Ihr helfen wollt…….. die Bankverbindung steht am Ende des ersten Berichtes. DANKE!

 

Unsere neueste Hündin Lábibi :(, die leider nicht nur ein kleines Wehwehchen an den Beinen hat, sondern richtig große Problem 🙁
Die Tierschutzgruppe Szurkolók az állatkínzás ellen bekam einen Hilferuf aus der Ortschaft Salgótarján, sie fackelten nicht lange, sondern machten sich noch am Abend auf den Weg um die Hündin abzuholen. Am frühen Morgen kam sie dann in die Obhut des NOAH Tierheim Ungarn und sogleich in die Tierklinik Délpesti Állatgyógyászati Központ és Sebészeti Centrum.
Wir wissen nicht, was mit den Pfoten und der Rute der Hündin passiert ist, aber es sieht sehr schlimm aus. An einer Pfote hat sie alle Zehen verloren, nur die mittlere Sohle ist übrig geblieben – es ist leider noch fraglich, ob diese zu retten ist, oder ob sie das ganze Bein verliert. Auch die andere Pfote ist verletzt, zum Glück nicht ganz so schwer, aber in dieser Situation ist auch diese Verletzung kritisch. Auch ihre Rute ist fast abgestorben, vereitert. Wir werden sehen, was wir damit machen können.
Lábibi ist jetzt in der Tierklinik, wo sie behandelt wird. Wir warten auf die Laborwerte und hoffen sehr, dass ein Teil des Beines noch zu retten ist!
Die Berner Sennenhündin wurde von einem Privathaus gerettet… wie und wann genau sie sich diese Verletzungen zugezogen hat, wissen wir nicht. Es könnte eine Schlinge, eine Falle oder ein mechanisches Gerät gewesen sein. Da es sich um einen großen Hund handelt, braucht sie um so mehr alle 4 Beine, um zurecht zu kommen.
Also erneut ein schwerer Fall, mehrere OPs, Krankenhausaufenthalt. Wir wären Euch sehr dankbar, wenn Ihr uns unter die Arme greifen könntet, bei der Finanzierung der Tierarztkosten für Lábibi!

Unser EUR Konto: 11763103-13106883
Bankverbindung für Überweisungen aus dem Ausland (EUR Konto):
IBAN: HU15 1176 3103 1310 6883 0000 0000
SWIFT (BIC): OTPVHUHB
OTP Bank / Budapest, 1102 Kőrösi Csoma sétány 6.
Unmittelbare Überweisung mit Kreditkarte: https://adjukossze.hu/…/noe-allatotthon-alapitvany-teljes-n…
Paypal: info@noeallatotthon.hu
Sachspenden könnt Ihr uns aus Deutschland mit Hilfe des Förderverein Noah Tierheim Ungarn e.V. zukommen lassen. Eine Liste der Futter- und Sachspenden, die wir immer gut brauchen können findet Ihr unter folgendem Link: http://noahtierheimungarn.de/…/wie-konn…/sie-moechten-helfen
Vielen herzlichen Dank!
Euer NOAH Tierheim Ungarn Team

 

 

 

UPDATE:

Lábibi <3 ist aus der Tierklinik entlassen worden und erholt sich nun in der Krankenstation des NOAH Tierheim Ungarn weiter von ihren Verletzungen sowohl körperlich, als auch seelisch. Es ist ihr zwar anzusehen, dass sie etwas durcheinander ist, aber sie hat den Umzug recht gut gemeistert. Sie ist zwar ängstlich und zurückhaltend, aber sie möcht doch gefallen. Futter ist ihr ein-und-alles, so dass uns neben Liebe und Geduld auch ihr Appetit behilflich sein wird. Ihre Wunden heilen sehr gut. Mit der kritischen Pfote müssen wir allerdings noch alle zwei Tage zurück in die Tierklinik zur Kontrolle und Verbandswechsel. Es ist noch nicht sicher, ob es gelingt, diese Pfote zu retten. Das Team der Tierklinik und vor Allem Frau Dr. Viktória Mag haben unglaubliches mit Lábibi geleistet. Sie haben es trotz Klinikbedingungen und zweimal täglicher schmerzhafter Behandlung und Verbandswechsel geschafft, die Seele dieses verängstigten Hundes zu öffnen. <3
Vorgeschichte: http://noahtierheimungarn.de/…/labibi-hat-schreckliche-verl…
Der Kampf um die Pfoten von Lábibi ist im Gange. Wir danken Euch für Euren Zuspruch, Euer Interesse und Eure Unterstützung!